Frauen: Owschlag-K.-T. II – Holstein/Kronshagen (Sbd., 17.30 Uhr, Owschlag)

Die sogenannte englische Woche mit drei Spielen binnen sieben Tagen brachte für das Frauen-Team des Aufsteigers HSG Holstein/Kronshagen bisher Wechselbäder der Gefühle. Dem Frust der ersten Saisonniederlage in Reinfeld folgten im gewonnenen Prestigederby gegen den Lokalrivalen TSV Altenholz positive Emotionen. „Die Art und Weise, wie wir favorisierte Altenholzerinnen besiegt haben, war psychologisch richtig wichtig“, stellte HolKro-Trainer Andre Böhrensen fest. Allerdings erwarten hoch motivierte Krabben in Owschlag erneut spielerische und kämpferische Kraftakte. Thabea Kautz (pausierte privat verhindert) komplettiert den Kader. Egal, ob Kreisläuferin Stefanie Pekeler, Torjägerin Rieka Thal, Regisseurin Carina Hagenah, Keeper Mareike Grenke, Rückraum-Wirbelwind Annika Heinrichsen oder das Defensivkünstlerinnen-Trio Lena Zelle/Farina Mohn/Lena Paepke zur Top-Form finden, Holstein ist in Bestbesetzung jede Überraschung zuzutrauen. rok