HolKro im Pokal weiter

Kiel. Frauen-Oberligist HSG Holstein Kiel/Kronshagen konnte sich ohne Probleme für das Handball-Viertelfinale (13./14. Januar 2017) im Landespokal qualifizieren. Beim 33:20 (17:11)-Achtelfinal-Auswärtserfolg in Mölln machten die höherklassigen Krabben kurzen Prozess mit dem Spitzenreiter der Landesliga Süd HSG Tills Löwen. Vom Anwurf bis zur letzten Sekunde ließ das Team von HolKro-Trainer Andre Böhrensen 60 Minuten keinerlei Zweifel aufkommen, wer schlussendlich klar gewinnen sollte, was der Kieler Kantersieg imponierend widerspiegelte. Holsteins kongeniales Keeper-Duo brachte nie resignierende Möllnerinnen zur Räson, obwohl sie wie Tills Löwen kämpften. Dass sich alle Krabben aktiv am Torreigen beteiligten, zeugte von mannschaftlich großer Geschlossenheit. rok

Die besten Werferinnen: Rieka Thal (9) und Carina Hagenah (7).