Krabben verpulen AMTV Remis

http://epaper.kieler-nachrichten.de/issuefiles/20171113_KN/pictures/843edeb89eca71b6f90478455a83fbec2_240.jpg

Frauen: HSG Holstein – AMTV Hamburg 23:23 (14:13)

Holstein zelebrierte die offizielle Heimpremiere mit Einlaufkindern plus kunterbuntem Rahmenprogramm. Entsprechend hoch motivierte Krabben führten bis zum 23:21-Zwischenstand. Regisseurin Carina Hagenah oder Kreisläuferin Katharina Mitzkus waren mit Power-Handball pur oft nur auf Kosten Siebenmeter-reifer Fouls zu stoppen. Annika Heinrichsen und Rieka Thal verwandelten nicht nur neun von elf Strafwürfen, sondern trafen hundertprozentig fokussiert zusammen 18 Mal, fast ohne Fehlversuch. Erst im Schlussspurt profitierten nie resignierende Hamburgerinnen von mehreren Ballverlusten übereifriger Kielerinnen, so dass das dramatische Duell letztlich leistungsgerecht Remis endete. „Wir dürfen mit unserer Performance gegen den Vizemeister der Vorsaison mega zufrieden sein“, schwärmte HolKro-Erfolgstrainer André Böhrensen. rok